Vereinsleben

 

Home Radball Radpolo Der Vorstand Satzung Vereinsleben Tabellen Termine Links Turniere        

 

 

Eltern "Kennenlerngrillen" mit Spiel und Spaß

22.09.2017

 

Am Freitag, den 22. September 2017 hatte die RSV Frellstedt alle Vereinskinder, Geschwisterkinder und Eltern zum gemeinsamen Grillabend eingeladen.

Nur einfach so essen und trinken geht natürlich im RSV nicht. Daher gingen alle vorher in die Turnhalle zum Spielen und Spaß haben.

Zwei Mannschaften wurde gebildet. Die Eltern traten gegen die Kinder an. Und wie man an den Folgenden Bildern sehen kann hatten alle sehr viel Ehrgeiz und Spaß.

Im Anschluss  durften sich  die Eltern auch mal im Radball, Radpolo probieren.

 

Wir von der RSV Frellstedt freuen uns über den großen Zuspruch den diese Veranstaltung fand,

es waren insgesamt 52 Kinder und Erwachsene dabei. 

Vielen Dank, es hat uns sehr viel Spaß gemacht.

                   

                   

                                               

 

 

 

Radausflug der RSV Frellstedt am 19.08.2017

 

 

  

Am vergangen Wochenende unternahm  die RSV Frellstedt Ihren jährlichen Fahrradausflug in die nähere Umgebung der Samtgemeinde Nord Elm.

Um 9.30 Uhr starteten rund  25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Dorfgemeinschaftshaus in Frellstedt in Richtung Mariental.

Ziel war das Kloster in Mariental.

Auf bequemen Wegen ging es durch die schöne Landschaft erst nach Süpplingenburg, von Süpplingenburg nach Barmke und von dort aus nach Mariental. Die Fahrradfahrenden wurden  vom Vereinsbus begleitet und es gab es immer wieder Erfrischungspausen.

In Mariental angekommen gab es einen reichhaltigen Imbiss, der in den  Räumen des Klosters vorbereitet und im wunderschönen Innenhof der Anlage zu sich genommen wurde.

Hier konnte man sich über die Entstehung und die Geschichte des Klosters informieren und  einen anschließenden Rundgang machen.

Danach ging es für die Radelnden über Emmerstedt wieder zurück in Richtung Frellstedt, wo um 15.30Uhr zum Kaffee und Kuchen mit anschließendem Grillen eingeladen wurde. Hier gesellten sich erfreulicher Weise einige passive Mitglieder der RSV dazu, so das die Teilnehmerzahl auf 40 Personen anstieg, worüber wir uns sehr gefreut haben.  So konnte dann der Tag in gemütlicher Runde ausklingen.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Jugendausflug der RSV Frellstedt

 

Echte Radler fahren auch bei Regen

Frellstedt. Am 05. August fand der diesjährige Jugendausflug der RSV Frellstedt statt. Sarah Radtke berichtet von der Fahrt nach Räbke.

Trotz Regens wurde die „lange“ Strecke von Frellstedt nach Räbke geradelt. Durchnässt kamen die jungen Radsportler am Ziel an und wärmten sich zunächst bei verschieden Spielen am Kamin auf. Der Wettergott hatte dann doch Erbarmen, sodass im Anschluss die Zelte aufgebaut und der anliegende Spielplatz von den Kindern eroberte werden konnte. Nach dem obligatorischen Entenrennen stärken sich die jungen Radsportler beim Abendessen vor dem Grill. Zum Abschluss  des langen Tages ging es noch auf eine schaurig schöne Nachtwanderung. Am nächsten Morgen wurden die Zelte wieder zusammengepackt und nach dem Mittagessen die Rücktour angetreten. Auf dem Rad versteht sich. Egal ob Jung oder Alt, das Wochenende war ein voller Erfolg und hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht

Blick auf das Ziel Rädke Foto: RSV Frellstedt Anzeig

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

8 RSV-Mädchen Trainingswochenende  in Colbitz

       

  

           8 RSV-Mädchen beim Lehrgang in Colbitz

Vom 16.-18.Juni war die RSV Frellstedt mit 8 Radpolospielerinnen in Colbitz (Sachen-Anhalt) zu einem Lehrgang. Dieser wurde von den Trainer/innen der Radpolovereine aus Lostau, Colbitz und Frellstedt gemeinsam organisiert.

Freitagnachmittag ging es für die Frellstedterinnen im Vereinsbus in Richtung Colbitz. Angekommen in der Pension wurden die Zimmer bezogen. Nach dem Abendessen wurden in der Turnhalle Kennenlern-, sowie Geschicklichkeits-, und Schnelligkeitsspiele veranstaltet. Bevor die Kinder zu Bett gingen, durften sie sich noch im Schwimmbecken der Pension austoben.

Am nächsten Morgen wurde nach dem Frühstück an verschiedenen Stationen trainiert. Das gelernte sollte dann bei dem Turnier gezeigt werden, welches zur Hälfte am Samstag nach dem Mittagessen ausgetragen wurde. Am Abend wurde gegrillt und weil das Wetter noch so schön war, blieben die Kinder nach dem Essen noch an der frischen Luft und bewegten sich dort.

Sonntagmorgen hatte eine Spielerin des RSV Frellstedt Geburtstag, daher gab es ein ausgedehntes Geburtstagsfrühstück. Anschließend wurde der 2.Teil des Turniers gespielt. Das Turnier wurde in die Altersklassen U11 und U13 eingeteilt. In der U11 belegte Frellstedt III mit Lea Packhäuser und Rosalie Koppehl den 3. Platz, hinter Lostau IV und V. Die Spielerinnen fuhren stolz mit ihren Bronzemedaillen nach Hause. Platz 4 ging überraschenderweise an Frellstedt IV mit Caroline Domeier und Charlotte Sputh. Trotz dessen, dass Caroline nichtmal ein Jahr beim Training ist und die Mannschaft ihr erstes gemeinsames Turnier bestritten haben, konnten sie einen grandiosen 7:1 Sieg gegen Lostau VI erzielen, welche dadurch auf Platz 5 landeten.

In der Altersklasse U13 ging der 2. Platz an Minou Pohlai und Nele Lehmann (Frellstedt I), die nur das erste Spiel gegen Lostau I verloren, was den beiden die Goldmedaille kostete. Platz 3 ging an Colbitz, vor Lostau II und Lostau III. Der 6. Platz ging an Frellstedt II mit Hanna Hartge und Jolina Buchheister. Auch diese Mannschaft spielte zum ersten Mal gemeinsam ein Turnier. Dafür war es eine super Leistung, vor allem da Jolina mit Abstand die Jüngste dieser Altersklasse war und auch erst ein Jahr beim Training ist.

Alle hatten an diesem Wochenende einen riesen Spaß und haben viel gelernt. "Nicht nur die Kinder haben viel gelernt, sondern auch wir als Trainer konnten uns untereinander austauschen und etwas mitnehmen." resümieren die Trainerinnen Petra Piecha und Theresa Sielemann.